Vertikallamellenanlage

Schaufenstergroße Scheiben und bodentiefe Fensterfronten: die Bauweise, Wände aus Glas zu erschaffen, wird immer beliebter. Nicht nur in Gewerberäumen und Büros findet man immer öfter große Glasflächen, deren Effizienz sich durch zwei Aspekte besonders beschreiben lässt: Licht- und Wärmezufuhr von außen. Allerdings ist der Innenraum eines Gebäudes, vor allem dann von den Witterungsverhältnissen abhängig, wenn Licht und Wärme größtenteils durch die Sonne bezogen werden. Besonders im Sommer ist es ohne eine Art "zweite Haut" für die Fenster kaum möglich, Licht- und Wärmeeingang den eigenen Wünschen entsprechend zu regulieren. Ein ordentlicher Lichtschutz ist aber unabdingbar in den modernen Büroräumen. In der heißen Jahreszeit könnten sonst die Kosten für die Benutzung der Klimaanlage in die Höhe schnellen, während im Winter die Heizkosten steigen.

Doch nicht nur der Kostenfaktor ist relevant. Passende Vorhänge bewahren davor, im Sommer schon 4 Uhr morgens geweckt zu werden, während sie im Winter in den späten Nachmittagsstunden, wenn es zeitig dunkel wird, zugezogen werden können, um sich vor den Blicken der Nachbarn zu schützen. Sie sind also Licht-, Wärme- und Sichtschutz zugleich.

Um den Einfall des Lichtes ins Haus gekonnt zu lenken, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Der Markt für Fensterdekorationen und Vorhangalternativen ist groß. Allerdings bieten sich noch mehr Möglichkeiten als die Klassiker Rollo und Jalousie. Über die passende Stoffauswahl, durch drehbare Lamellen oder auch durch moderne Bedientechniken, die die individuellen Fensterfronten ergänzen, entstehen Produkte, die jeder für sich selbst zusammenstellen kann. Auch farblich lassen sich die Vertikallamellen an jeden Raum anpassen. So gibt es den Lamellenvorhang bedruckt mit individuellen Motiven, in Pastelltönen oder auch in kräftigen Farben.

Ein Beispiel für eine Alternative zu Rollo und Jalousie ist die Vertikallamellenanlage, bei der über eine Vertikallamellen Schiene die einzelnen Elemente gesteuert und dabei so gedreht werden, dass weiterhin genügend Tageslicht in den Raum fällt, ohne diesen unnötig aufzuheizen. In vielen öffentlichen Gebäuden werden alternativ automatische Klimaanlagen verwendet, jedoch lohnt sich diese Investition für einen privaten Haushalt nur selten.

Individuelle Lichtgestaltung heißt nicht, dass die Vertikallamellenanlage teuer sein muss. Im Gegenteil. Der fachkompetente Vertikallamellen Händler berät Sie gern, um für Ihre Wünsche die passende Anlage herauszusuchen. Eine komplette Vertikallamellenanlage eignet sich besonders für Räume mit hohen Decken und großen Fenstern, das sie - oft elektrisch betrieben - das Öffnen und Schließen der Vorhänge und das Verstellen der Lamellen erheblich erleichtert.